Skip to main content

Golfball Test – ForeAce der Golf-Punisher


Reviewed by:
Rating:
5
On 18. Februar 2016
Last modified:16. August 2017

Summary:

Sehr gut zu spielende Golfbälle. Ich als "Normalogolfer" kann die Top-Bälle nicht von großen Markenbällen unterscheiden.

Golfball - ForeAce Bälle im Test

Der Golfball an sich ist in der Regel klein, weiß und mit ganz vielen Dimpeln versehen. Im Prinzip sehen sie also alle fast gleich schlicht aus. Müssen sie aber nicht! Mit den Bällen von ForeAce holt ihr nämlich den (Golf-)Punisher auf den Platz!

ForeAce ist eine recht neue Golfballmarke. Und wie die Konkurrenz von White Nugget oder Vice, produziert ForeAce qualitativ hochwertige Bälle und vertreibt diese dann direkt an den Endkunden. Es gibt keine Zwischenhändler und dadurch auch niedrigere Preise, als bei den bekannten Golfball Marken. Aber wie will man sich von der genannten Konkurrenz abgrenzen?

Golfball – ForeAce macht es durch clevere Positionierung.

 

Die Bälle haben ein freches Design. Auf allen Bällen findet ihr den (Golf-)Punisher und der Top Golfball Helios kommt im auffälligen Orange daher. Ich würde mal schätzen, die angepeilte Zielgruppe ist jünger und rebellischer, als die der Konkurrenz. Mit den Bällen setzt man quasi ein Statement gegen den steifen Golf-Einheitsbrei.

Golfball ForeAce Helios im Test

Golfball – Spielgefühl

 

Aber Marketing und Positionierung hin und her: Wichtig ist auf dem Platz!
Es gibt verschiedenste Modelle von ForeAce. Von härteren Bällen bis hin zum weichen Helios. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Da ich selbst weiche Golfbälle bevorzuge, habe ich jetzt einige Wochen den Helios in Orange Probe gespielt.
Das Ballgefühl ist bei diesen Ball so schön weich, wie ich es mag. Bei den Eisen und den Hölzern habe ich so das Gefühl, als ob der Schläger butterweich durch den Ball geht. Fluglänge und Spin finde ich absolut in Ordnung. Auch beim Putten und Chippen mag ich das weiche Ballgefühl.
Der Nachteil bei weichen Golfbällen ist dann natürlich die Haltbarkeit. Weiche Hülle = leicht kaputtzumachen. Ich habe relativ schnell dicke Macken in der Hülle. Das passiert mir aber ehrlicherweise auch bei anderen weichen Bällen. Das würde ich den ForeAce-Bällen nicht per se anlasten wollen.
Ich bin allerdings kein Golfball Profi und kann nicht wirklich beurteilen, ob der Helios zum Beispiel mit einem Titleist Pro V1 mithalten kann oder nicht. Aber wenn ich das vom Bauchgefühl nicht sagen kann, kann der Helios ja auch nicht viel schlechter sein.

Ich würde wie bei so vielen Dingen sagen, testet die Bälle einfach mal und schaut, ob ihr damit klar kommt. Für mich ist es schon aufgrund des Preises und des Designs eine Alternative zu den Top-Marken-Bällen.


Hier findet ihr weitere Golfbälle

Srixon Golfball AD333 Tour 2016, weiß

1,99 € 2,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei all4golf.de ansehen
MP-S Golfbälle

41,95 € 52,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei MyGolfOutlet ansehen
Pro V1 X Golfbälle

46,68 € 51,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei all4golf.de ansehen
Pro V1 Golfbälle

46,68 € 51,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei all4golf.de ansehen

Golf, Sonne & 25 Grad.
Wie wärs?

Golfurlaub im Robinson Club

Ab in die Sonne!