Welches Eisen passt zu deinem Spiel?

Eisen werden für die mittellangen Schläge im Bereich zwischen ca. 70 bis 190 m eingesetzt. Echte Longhitter schlagen mittlerweile auch über 200m. Die Schläger werden dabei mit einer Nummer der Länge nach sortiert. Welche Eisen passen zu mir?Dabei gilt, je kleiner die Zahl, desto länger ist der Schläger in der Regel (Ausnahme sind Single Length Iron) und desto steiler ist die Schlagfläche. Eisen gibt es von 9 bis zum 1er. Üblicherweise spielt man vom 9er bis zum 5er oder 4er. Die Schläger 3 bis 1 zählen zu den Driving-Irons und ersetzen bei manchen Spielern die Hölzer.

Geschmiedete und gegossene Eisen

Bei der Herstellung unterscheidet man geschmiedete Köpfe und gegossene Köpfe. Das Schmieden ist durch die Handarbeit aufwändiger und dadurch auch teurer, als das Gießen von Schlägerköpfen. Geschmiedete Schlägerköpfe geben dem Spieler aber oft ein besseres Gefühl beim Schlag.
Die Schlägerköpfe unterscheidet man in Blades und Cavity Backs.

Cavity Back

Schlägerköpfe mit sogenanntem Cavity Back, haben hinter dem Schlägerblatt ein Gewicht bzw. eine Ausbuchtung. Das macht das Schlaggefühl weich und durch das höhere Gewicht fliegen auch schlechter getroffene Bälle dennoch recht weit. Bei Cavity Backs ist also die Fehlerverzeihung hoch.

Blades

Blades zeichnen sich dadurch aus, dass sie ein schmales Schlägerblatt haben. Bei Ihnen fehlt die Ausbuchtung und das extra Gewicht der Cavity Backs. Dementsprechend sind die Blades nicht so fehlerverzeihend und eher für gute bis sehr gute Spieler geeignet. Diese schätzen vor allem das besser Feedback der Schläger und die Möglichkeit, damit besser Flugkurven zu erzeugen, als mit breiteren Schlägern.

Vorteile von Eisen

Eisen lassen sich im Vergleich zu den Hölzern deutlich besser kontrollieren und können auch aus schwierigen Lagen wie halbhohem Gras, oder dem Rough gespielt werden. Außerdem hat man durch die Auswahl der Eisenlänge eine sehr gute Längenkontrolle im Spiel. Als groben Richtwert kann man sagen, dass man pro Eisenlänge mehr ca. 10m mehr Weite schafft. Also wenn man zum Beispiel das Eisen 9 130m weiter schlägt, fliegt der Ball mit dem 8er ca. 140m weit.

Bekannte Hersteller von Eisen

Die bekanntesten Marken für Golfeisen sind wohl Titleist, Mizuno, Taylormade, Callaway, Srixon, Ping und Wilson. Natürlich ist diese Liste noch lange nicht komplett, sondern stellt nur eine kleine Auswahl der großen Marken dar. Es gibt mittlerweile aber auch kleine und feine Marken, wie zum Beispiel Edelmetall aus Hamburg.

Hier findet ihr einige Eisen zur Auswahl

[produkte limit=“16″ orderby=“date“ order=“desc“ layout=“grid“ review=“false“ detail_button=“true“ buy_button=“true“ details_fields=“true“ details_tax=“true“ reduced=“false“ align=“left“ slider=“false“ kategorie=“eisen“]

Grindworks MB1-Forged – Schöne Japanische Blades im Test

Man nehme eine paar kreative Köpfe, die an nichts andere denken können, als an Golf, hochwertige Materialien und modernste japanische Schmiedekunst. Und heraus kommt funktionale Schönheit: Grindworks MB-1 Forged Muscle Back Blades. Jetzt sagt ihr bestimmt “Moment mal! Grindworks? Nie gehört!”. Könnt ihr eigentlich auch noch gar nicht, da Grindworks ein noch recht junges Unternehmen aus Japan ist. Wobei jung […]

Continue Reading

Edelmetall – Golfschläger mit perfekter Balance & Optik

Kennengelernt habe ich die Clubfactory und ihre Edelmetall-Schläger auf der Rheingolf in Düsseldorf. Was soll ich sagen,  ich war vom ersten Blick an von den Schlägern begeistert. Schon rein optisch trafen sie genau meinen Geschmack. Schlichte Bladeoptik, klare Linien und einfach edel. Ich habe mich dann ein wenig mehr mit dem Konzept hinter Edelmetall beschäftigt und wusste sofort, die Jungs […]

Continue Reading